Leitfaden für Lehrkräfte/ErzieherInnen zur Bearbeitung des

Urzeit-Leporello

Die Vorstellung darüber, in welchen Zeiträumen Arten gelebt haben beziehungsweise seit wann eine Art existiert, ist häufig mit Schwierigkeiten verbunden. Diese Thematik wird an dieser Station aufgegriffen.

Sie finden folgende Inhalte:

  • Infokarten (1 bis 4b): Auf den Karten finden Sie detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Stationen bzw. Zeitperioden. Diese Informationen können Sie für sich selbst zum Abgleich im Lehrer-Schüler-Gespräch verwenden oder in höheren Jahrgangsstufen auch für die Schülerinnen und Schüler selbst ausgeben.
  • Landschaftsvorlage (A1 bis A4): Die Landschaftsvorlagen dienen als Druckvorlage für die Erdzeitalter Erdurzeit, Erdaltertum, Erdmittelalter und Erdneuzeit. Die Zahlen beziehen sich auf die Infokarten, so sind Infokarten 4a und 4b zugehörig zur Vorlage A4, und so weiter. Die Landschaftsvorlagen können entweder in der Art eines Leporellos in zweidimensionaler Form verwendet und beklebt werden oder in Form eines Dioramas dreidimensional gebastelt. Für letzteres finden Sie im Ordner eine Bastelanleitung Faltdiorama.
  • Ausschneidevorlage für Arten: Dieses Dokument beinhaltet eine nach ihrem Erdzeitalter zugeordnete Vielzahl an Tierarten als Ausschneidevorlage. Sie können in das Leporello oder Diorama geklebt bzw. aufgestellt werden.
  • Die Datei Foto der 4 Faltdioramen kann Ihnen ein Beispiel für die Gestaltung liefern.

Vorschlag zur Bearbeitung und didaktischer Kommentar

Am Schluss der Einheit soll ein Überblick darüber entstanden sein, welche Arten wann existierten und wie lange. Dies kann Fehlvorstellungen der Lernenden entgegenwirken, beispielsweise dass Dinosaurier gemeinsam mit dem Menschen gelebt haben.

Drucken Sie die Landschaftsvorlagen aus, sodass eine Gruppe an Lernenden ein Leporello vor sich hat. Verteilen Sie die Arten, sodass Arten für jedes Erdzeitalter abgedeckt sind. Die Lernende sollen die Arten auf den Landschaften zuordnen. In der Diskussion in den Kleingruppen werden bereits Gespräche über die Erdzeitalter und die dort entstehenden Arten geführt. Im Lehrkraft-Schüler-Gespräch kann die Richtigkeit der Zuordnung festgestellt werden und auf eventuelle Fehlvorstellungen eingegangen werden. Die korrekte Anordnung der Arten in der Landschaft kann anschließend vorgenommen werden. Die genaue Ausführung und Gestaltung müssen an die Gruppe angepasst werden.